Download Coding for Fun mit C# by Uwe Klappert PDF

By Uwe Klappert

Show description

Read Online or Download Coding for Fun mit C# PDF

Similar programming: programming languages books

Effektiv Starten mit Turbo C++: Professionelle Programmierung von Anfang an

Oberall ist die Rede von . C. . bruner hiufiger wird der Wunsch, ohne Kennt nisse anderer Programmiersprachen in 'C' einsteigen zu konnen. Genau dies ist die Zielsetzung des vorliegenden Buches. Ausgehend von ganz einfachen Beispielen wird der Leser Schritt fiir Schritt mit allen Moglichkeiten von 'C' und dem Nachfolger 'C++' vertraut gemacht, ohne daB dafiir Vorkenntnisse in anderen Programmiersprachen notig sind.

Objektorientiertes Programmieren: Mit Beispielen und Übungen in C++

"OOP" ist "in". Die modernste paintings, Programme zu schreiben, wird in diesem didaktisch vorz}glich aufbereiteten Lehrbuch vermittelt. Das Schwergewicht der Darstellung liegt auf der methodischen Darstellung der Gurndlagen und Konzepte pbjektorientierten Programmierens: Objekte, Klassen, Vererbung,Instanzen, Botschaften und abstrakte Datentypen werden verdeutlicht.

Additional resources for Coding for Fun mit C#

Example text

Sie müssen erreichen, dass das, was Sie zu Testzwecken im Rumpf des Eventhandlers cTime_Load()untergebracht haben, im Sekundentakt angestoßen, sprich, zur Ausführung gebracht wird. Dazu brauchen Sie eine Klasse, die den Takt angibt. Genauer gesagt muss diese Klasse einen Mechanismus bereitstellen, der eine Methode im Sekundenintervall ausführt. 5 So stellen Sie die Zuweisungen zur Zeitanzeige im Eventhandler »static_ clockTimer_Check()« bereit. Jetzt fehlt uns noch eine Art »Zündschlüssel« für den static_clockTimer, den wir in der Methode Start() der Timer-Klasse finden.

Kurzum: Im Zuge Ihrer Arbeit mit einer Windowsoder Web-Applikation lösen Sie mehr als ein Ereignis (englisch Event) mehrfach aus (oft wird auch davon gesprochen, ein Ereignis zu »feuern«) Vom Auslösen eines Ereignisses leben zumindest benutzerorientierte Programme, weniger jene, die sich beispielsweise über Stunden mit einer numerischen Berechnung beschäftigen. Ereignisse müssen jedoch ̈ abgefangen und ̈ behandelt werden. Letzter Punkt führt zum Begriff der Ereignisbehandlung, genauer zu einer Ereignisbehandlungsroutine (englisch Event Handler, etwas eingedeutscht Eventhandler).

Einen Methodenrumpf werden Sie bei der Deklaration eines Delegate nicht finden. Damit Sie mir glauben, schauen Sie sich die folgende Deklaration des Delegate MeinDelegate an. Zuvor aber noch dies: Delegates werden zur Laufzeit des Programms erstellt, was es ermöglicht, das Verhalten eines Programms dynamisch zu ändern. Damit besteht zum Beispiel die Möglichkeit, den Delegate in Abhängigkeit von einer Bedingung zu generieren. Doch zurück zur Deklaration: public delegate void MeinDelegate(int buchseiten); Auch wenn es allzu selbstverständlich erscheint: Dass die Sichtbarkeit des Delegate MeinDelegate auf public gesetzt ist und der Rückgabetyp void lautet, spielt nur eine sekundäre Rolle, genauso wie der exemplarische Parameter buchseiten vom naheliegenden Basistyp int.

Download PDF sample

Rated 4.91 of 5 – based on 50 votes