Download Die 32-Bit-Expedition: Win32™, Windows™4.0 und Windows NT™: by Thomas Lauer, M. Wasmeier PDF

By Thomas Lauer, M. Wasmeier

Das Buch liefert eine Charakterisierung und Abgrenzung der Plattformen home windows 3.x, home windows NT, OS/2 und UNIX. Dabei werden sowohl anwenderspezifische Aspekte als auch wichtige programmtechnische Punkte erläutert. Damit kann der Leser zum einen die Frage der Notwendigkeit einer Portierung analysieren, zum anderen erhält er Einblick in die erweiterten technischen Möglichkeiten und kann, falls sinnvoll, seine Applikation entsprechend erweitern. Brauchbare Abschätzungen zum Aufwand einer Portierung werden ermöglicht, indem die grundlegenden Portierungsschritte beschrieben werden. Auch Überlegungen zur richtigen Strategie (insbesondere für große Projekte sehr bedeutsam) werden angestellt. Daneben werden zahlreiche allgemeine Regeln und Hinweise zur Gestaltung portabler Programme gegeben. Der umfangreichste Teil geht schließlich konkret und im aspect auf die zahlreichen großen und kleinen Änderungen ein, die zur Portierung einer Windows-Applikation auf home windows 4.0 oder home windows NT erforderlich sind. Dabei ist der textual content gleichermaßen zum Durchlesen wie als Nachschlagewerk konzipiert. Erreicht wird dies durch eine klare Strukturierung und ein ausführliches Funktions- und Nachrichtenregister. Das Buch geht von C/C++ als Entwicklungssprache aus, ein Anhang gibt jedoch die notwendigen Hinweise, damit auch Pascal- und Modula-2-Programmierer zu ihrem Recht kommen.

Show description

Read Online or Download Die 32-Bit-Expedition: Win32™, Windows™4.0 und Windows NT™: Leitfaden und Referenz zur Portierung von Windows 3.x-Programmen PDF

Similar windows books

Beginning Smartphone Web Development: Building Javascript, CSS, HTML and Ajax-Based Applications for iPhone, Android, Palm Pre, Blackberry, Windows Mobile and Nokia S60

Today’s internet 2. zero functions (think fb and Twitter) pass some distance past the confines of the machine and are commonly used on cellular units. The cellular net has develop into quite renowned given the luck of the iPhone and BlackBerry, the significance of home windows cellular, and the emergence of Palm Pre (and its webOS platform). At Apress, we're lucky to have Gail Frederick of the well known education web site study the cellular internet provide her specialist recommendation in starting phone net improvement. during this e-book, Gail teaches the net criteria and basics particular to smartphones and different feature-driven cell phones and devices.
* indicates you the way to construct interactive cellular sites utilizing net applied sciences optimized for browsers in smartphones
* info markup basics, layout rules, content material model, usability, and interoperability
* Explores cross-platform criteria and most sensible practices for the cellular internet authored by way of the W3C, dotMobi, and related firms
* Dives deeps into the function units of the preferred cellular browsers, together with WebKit, Chrome, Palm Pre webOS, Pocket IE, Opera cellular, and Skyfire

By the top of this ebook, you’ll have the learning, instruments, and methods for growing strong cellular net reports on any of those structures to your favourite cellphone or different cellular device.
<h3>You’ll learn the way to:</h3> * construct interactive cellular web content that agree to criteria and top practices.
* enhance websites utilizing the markup languages of the cellular internet: XHTML-MP, instant CSS, and WML.
* Use cellular JavaScript and Ajax for client-side internet interactivity.
* Adapt the syntax and layout of cellular web content to focus on cellphone models.
* increase cellular websites to focus on complex gains of phone browsers.
* Validate and compress cellular markup to optimize for community transmission and browser performance.
* Simulate cellphone browsers utilizing emulators and improvement tools.
<h3>Who is that this ebook for? </h3>
Mobile program builders and their managers have to study cellular net applied sciences simply because it’s of their monetary curiosity. Time-to-market and chance expenditures are considerably decrease for web-based cellular purposes than for local ones.

Desktop net builders at software program businesses and IT departments of non-technology companies have to examine cellular net applied sciences to satisfy the calls for of managers who will quickly be asking them to “mobilize this site. ” those builders probably want to do the minimal paintings attainable to maximise the compatibility in their cellular websites. The standards-based technique encouraged during this ebook will let them construct gracefully adaptive and conveyable cellular internet reports that practice good throughout cellular browser platforms.

MCSA Windows Server 2012 R2 Installation and Configuration Study Guide: Exam 70-410

Grasp home windows Server install and configuration with hands-on perform and interactive research aids for the MCSA: home windows Server 2012 R2 examination 70-410 MCSA: home windows Server 2012 R2 deploy and Configuration examine consultant: examination 70-410 offers whole education for examination 70-410: fitting and Configuring home windows Server 2012 R2.

Extra info for Die 32-Bit-Expedition: Win32™, Windows™4.0 und Windows NT™: Leitfaden und Referenz zur Portierung von Windows 3.x-Programmen

Sample text

Dürften sich Verbesserungen des Win16-APis relativ bald in OS/2 wiederfinden. Allerdings verkommt das System so zu einem besseren 005- und Windows-Multitasker, ohne sein zweifelsohne vorhandenes technisches Potential wirklich auszuschöpfen. Gerade die Tatsache, daß Windows NT ein weitgehend rückwärtskompatibles API zur Verfügung stellt und so quasi unmittelbar aus einem riesigen Potential von relativ leicht und daher schnell portierbaren Programmen schöpfen kann, könnte sich nämlich als eines der Hauptargumente für seinen langfristigen Erfolg herausstellen.

Cairo (Microsoft) ist, ähnlich wie Pink (IBM I Apple), ein objektorientiertes System. " NT-Konkurrent aus der UNIX-Welt: vielleicht UnixWare von Univel? auch als »Henne-undEi«·Syndrom bekannt. 20 ---- X wie UNIX Hier gilt eine ganz ähnliche Feststellung wie für OS/2: NT versucht mit der POSIX-Emulation in fremden Gründen zu wildem und Bill Gates* hat schon ganz eindeutig erklärt, daß NT als direkte Konkurrenz zu UNIX entworfen und implementiert worden ist. Allerdings sind (soweit mir bekannt) bei Microsoft keine Pläne vorhanden, Benutzeroberflächen aus der UNIX-Welt wie Motif oder Open Look in NT zu integrieren.

Zu diesem Zweck werden im Kemel eine Reihe von Namensobjekten (»symbolic link objects«) erzeugt, die sowohl von W32Sub als auch von der Client-DLL zur Übersetzung benutzt werden können. : Al:Jfb~u und Funktionalität , , , lmplementation in einer Client·DLL Die zweite Verbesserung: globale Read·Only·Daten cachen 43 Kapitel1 Grundsätzliche Aspekte und Vorüberlegungen ___4_4 Optimierung Nr. drei: LPCs sammeln und auf einmal versenden: »LPC batching«. GOI- Graphics Device Interface. Die dritte Verbesserung besteht darin, in der DLL mehrere LPC-Anforderungen zu puffernund in einer einzigen, größeren Nachricht an das Subsystem weiterzugeben.

Download PDF sample

Rated 4.81 of 5 – based on 42 votes