Download Die C++-Standardbibliothek: Einführung und Nachschlagewerk by Dr. Stefan Kuhlins, Professor Dr. Martin Schader (auth.) PDF

By Dr. Stefan Kuhlins, Professor Dr. Martin Schader (auth.)

Die C++-Standardbibliothek, deren interessantester Teil die common Template Library (STL) ist, revolutioniert die C++-Programmierung. Der korrekte und effiziente Einsatz stellt eine gro?e Herausforderung dar, die nur mit fundiertem Wissen zu meistern ist. In diesem Buch wird die Funktionsweise und Implementierung der einzelnen Komponenten (Container, Iteratoren, Algorithmen, Funktionsobjekte, Strings, Streams usw.) verst?ndlich und detailliert erkl?rt, wobei typische Stolpersteine aufgezeigt werden. Zahlreiche, mit g?ngigen C++-Compilern getestete Programmbeispiele demonstrieren den praktischen Einsatz. Antworten auf Standardfragen sowie unz?hlige Tipps und tips machen das Buch zu einem n?tzlichen Ratgeber f?r den allt?glichen Gebrauch. Anhand von anspruchsvollen Aufgaben und deren L?sungen kann das erworbene Wissen ?berpr?ft und vertieft werden. Der komplette Programmcode ist im net verf?gbar. Ein ausf?hrlicher Index erm?glicht gezieltes Nachschlagen.

Show description

Read Online or Download Die C++-Standardbibliothek: Einführung und Nachschlagewerk PDF

Best programming: programming languages books

Effektiv Starten mit Turbo C++: Professionelle Programmierung von Anfang an

Oberall ist die Rede von . C. . bruner hiufiger wird der Wunsch, ohne Kennt nisse anderer Programmiersprachen in 'C' einsteigen zu konnen. Genau dies ist die Zielsetzung des vorliegenden Buches. Ausgehend von ganz einfachen Beispielen wird der Leser Schritt fiir Schritt mit allen Moglichkeiten von 'C' und dem Nachfolger 'C++' vertraut gemacht, ohne daB dafiir Vorkenntnisse in anderen Programmiersprachen notig sind.

Objektorientiertes Programmieren: Mit Beispielen und Übungen in C++

"OOP" ist "in". Die modernste artwork, Programme zu schreiben, wird in diesem didaktisch vorz}glich aufbereiteten Lehrbuch vermittelt. Das Schwergewicht der Darstellung liegt auf der methodischen Darstellung der Gurndlagen und Konzepte pbjektorientierten Programmierens: Objekte, Klassen, Vererbung,Instanzen, Botschaften und abstrakte Datentypen werden verdeutlicht.

Extra resources for Die C++-Standardbibliothek: Einführung und Nachschlagewerk

Sample text

P(x); } protected: Predicate p; }; Zur Losung der gestellten Aufgabe konnen wir damit schreiben: find_if(f, f + n, unary_negate > > (bind2nd(modulusO,2») 3 Funktionsobjekte 42 Dabei ist insbesondere die Herleitung des Template-Typs schwierig. Wir konnen die Herleitung jedoch dem Compiler iiberlassen, indem wir die Hilfsfunktion notl verwenden. 2 noU template inline unary_negate not1( const Predicate& pred) ( return unary_negate(pred); } Hier ermittelt der Compiler den Typ Predicate des Arguments pred selbststandig.

Im Fall von int Y; tem plate void f( canst T& t) { T::X * Y; } II··· nicht klar, ob es sich bei T::X * Y; urn eine Multiplikation, deren Ergebnis verworfen wird, oder die Definition eines Zeigers handelt. Jetzt kann man dies mit typename steuern: T::X * Y; ist eine Multiplikation, und typename T::X * Y; ist die Definition eines Zeigers. Bei Konstrukten der Art Feld::Iter::Abstandstyp erkennt der Compiler demgegeniiber auch ohne typename, dass es ein Typ ist. In Definitionen von Template-Klassen kann statt template auch template geschrieben werden.

Der Abstand kann in diesem Fall als Zeigerdifferenz berechnet werden. Der Ergebnistyp ist systemabhangig und als ptrdifCt in der Header-Datei definiert (vgl. Seite 238). 13 Der Riickgabetyp fUr eine Ziihlfunktion 23 Der Typ fiir den Abstand zweiter Iteratoren hangt direkt von der Definition der Iteratoren abo Deshalb bietet es sich an, einen entsprechenden Typ namens Abstandstyp als typedef innerhalb aller Iteratorklassen zu vereinbaren. Da der Iterator unserer Feldklasse intern einen Zeiger verwendet, ist ptrdifCt die richtige Wahl fiir Abstandstyp.

Download PDF sample

Rated 4.78 of 5 – based on 16 votes