Download Die Gesellschaft der Dinge, Menschen, Götter by Wolfgang Eßbach PDF

By Wolfgang Eßbach

Used to be kann ein an Poststrukturalismus und Philosophischer Anthropologie orientiertes soziologisches Denken leisten, das nicht vergessen hat, used to be von Marx zu lernen ist? Es ermutigt, die Routinen disziplinärer Selbstgenügsamkeit zu verlassen, sich frei unter den Zeitdruck ratlos machender Probleme zu setzen und politische Schärfe in der Distanz zu einseitigen Perspektiven zu gewinnen. Dazu hilft eine der Ideengeschichte und der Intellektuellensoziologie verpflichtete Kultursoziologie.

Show description

Read or Download Die Gesellschaft der Dinge, Menschen, Götter PDF

Similar german_1 books

Bothe Richter Teherani - Zoom (German edition)

Ohne Schw? chen in end, Funktion oder Finanzierbarkeit treiben die mit dem Deutschen Kritikerpreis ausgezeichneten Hamburger Architekten Bothe, Richter und Teherani einen Keil in die Beh? bigkeit des Berufsstandes. Seit dem Autohaus vehicle & motive force steht die Marke BRT ? ber Deutschland hinaus f? r im aspect wie in der size beeindruckende Bauwerke, die das Publikum emotional gefangen nehmen oder imaginative and prescient?

Additional resources for Die Gesellschaft der Dinge, Menschen, Götter

Sample text

Die vorherrschende Kategorie, nach der sie wählen, ist das Handlungsschema. Für das Tier gilt: "Alles Gegebene ist aktionsrelativ. Der Aktionsplan des Tieres ist das Netz, in dem sich die Welt fängt. ). Bei höher entwickelten Tieren tritt der Primat des Motorischen zugunsten eines Primats des Sensorischen zurück: "Dieser Primat des Sensorischen ist in dem Augenblick endgültig geworden, in welchem die Aktionen unter die Kontrolle der Empfindung kommen. Erst dann gibt es eine gegenständliche Wirksphäre des Umfeldes, ist das Tiersubjekt sensomotorisch vom Umfeld eingeschlossen, erst dann enthält das Umfeld ,Dinge nebeneinander, nacheinander'.

Gesellschaft im Sinne Plessners ist auch nicht deckungsgleich mit Geschichte. Geschichte ist die Durchführung des Gesetzes der vermittelten Unmittelbarkeit, ist ein Effekt der Expressivität. Geschichte ist vermittelt durch Mitteilung und Gestaltung. Ein Sein der Geschichte an und für sich, außerhalb von Expression ist widersinnig. Die zeitliche Dimension, die Folge von gemachten Kulturleistungen ist noch keine Geschichte, allenfalls Fortschritt. Bei Plessner fallen Fortschritt und Geschichte nicht zusammen.

Zur Frage derstrukturellen Deutungdessozialen Phänomens, Stuttgart 1967. 15 42 Der Mittelpunkt außerhalb Plessners Sozialtheorie versagt sich allen strukturtheoretischen Gründungen des Sozialen. Von der Anthropologie her rührt die Einsicht, daß Menschen von ihrer Natur her untereinander in ungeklärten Verhältnissen zueinander stehen. Am Grund der Gesellschaft liegt weder homo homini lupus noch Brüderlichkeit. Es herrscht Unklarheit. Soziale Organisation richtet sich in der Hauptsache auf diesen Sachverhalt, d.

Download PDF sample

Rated 4.71 of 5 – based on 33 votes